Daten & Fakten: Gemeinde Frickingen

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
0 °C
heute Feiner Nebel
Daten & Fakten

Hauptbereich

Daten zu Frickingen

  • Bundesland: Baden-Württemberg
  • Regierungsbezirk: Tübingen
  • Landkreis: Bodenseekreis
  • Geografische Lage:
    Höhe: 473 m ü. NHN
    Fläche: 26,46 km²
  • Einwohner: 2990 (31.März. 2018)
  • Bevölkerungsdichte: 113 Einwohner je km²
  • Prädikat: Staatlich anerkannter Erholungsort
  • Postleitzahl: 88699
  • Vorwahl: 07554
  • Kfz-Kennzeichen: FN

Gemeindegliederung:

Die Gemeinde Frickingen besteht aus der Kerngemeinde Frickingen und den zwei Ortsteilen Altheim und Leustetten.

Politik:

  • Bürgermeister: seit 2014 Jürgen Stukle
  • Gemeinderat: besteht aus 12 Mitgliedern
  • Verwaltungsverband: Frickingen hat sich mit den Gemeinden Salem und Heiligenberg zu einem Gemeindeverwaltungsverband zusammengeschlossen, der ausschließlich den Flächennutzungsplan für die drei Gemeinden aufstellt.
  • Abwasserzweckverband Obere Salemer Aach: Frickingen betreibt zur Abwasserreinigung mit den Kommunen Heiligenberg, Überlingen und Owingen eine gemeinsame Kläranlage, mit Sitz in Frickingen.

Geografische Lage:

Frickingen ist eine Gemeinde im Bodenseekreis in Baden-Württemberg. Die Gemeinde liegt im Oberen Salemer Tal im Linzgau inmitten des Landschaftsparks Bodensee-Linzgau, etwa vier Kilometer nördlich von Salem und rund zehn Kilometer nördlich von Überlingen. Frickingen ist vor allem für seinen ländlichen Charme bekannt, der in allen Ortsteilen deutlich wird.