Apfelrundweg: Gemeinde Frickingen

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
0 °C
heute Feiner Nebel
Apfelrundweg

Hauptbereich

Apfelrundweg Frickingen

Die Gemeinde Frickingen liegt malerisch im Salemer Tal zwischen Bodensee und Heiligenberg. Frickingen gehört zu den bedeutendsten Obstbaugemeinden im Bodenseeraum, welche begünstigt durch hervorragende klimatische Bedingungen und fruchtbare Böden, sich überregional mit der Marke »Obst vom Bodensee« einen Namen gemacht hat. Für Frickingen ist der Apfel Programm und er gibt dem Wanderweg seinen Namen.

Mit einer Schleife von 6,5 km nach Altheim und einer weiteren nach Leustetten von 5,5 km, ist der Rundweg insgesamt 12 km lang. Der Weg verläuft zum Teil auf der Trasse der ehemaligen Salemer Talbahn, vorbei an Streuobstwiesen und Obstbaumplantagen, die im Frühling mit ihrem Blütenreichtum bestechen und im Herbst mit knackigen Früchten locken.

Die abwechslungsreichen 19 Stationen entlang des Weges thematisieren unter anderem den Obstbau. Außerdem wird auf vorhandene Sehenswürdigkeiten auf der Gemarkung Frickingen hingewiesen. Im Landschaftszimmer kann der Besucher die Umgebung auf sich wirken lassen und im Feuchtbiotop »Himmelreich« den Artenreichtum der Natur bestaunen.

Der Apfelrundweg verbindet die 3 Teilorte Frickingen, Altheim und Leustetten miteinander.